08 Nov

Blogparade: Koffein!

Trinkt ihr nur edlen Espresso oder jeden Energy-Drink, den ihr kriegen könnt? Würdet ihr für eure Lieblingssorte Mate oder Cola über Leichen gehen? Kann man euch vor der ersten Tasse Kaffee oder Tee gar nicht ansprechen? Dann könnte dies die richtige Blogparade für euch sein!

Blogparade Koffein

Warum Koffein?

Wenn ich viel Stress habe, konsumiere ich große Mengen Koffein. Besonders in Prüfungs- oder Schreibphasen mit wenig Schlaf und viel Stress. Da es jetzt wieder kalt wird, ist eine heiße Tasse Kaffee oder Tee aber auch wunderbar zum Aufwärmen. Dazu kommt natürlich die Gewohnheit. Und das Gefühl, dass mein Morgen ohne Kaffee einfach nicht komplett ist.

Ich verbinde Kaffee und Tee mit Genuss – aber manchmal ist der Konsum von Koffein auch irgendwie eine Notwendigkeit. Ein paar Beispiele: Wenn ich es mir mit einem Buch auf dem Sofa gemütlich machen will, dann trinke ich gerne ein paar Tassen Assam-Tee mit etwas Milch. Aber morgens brauche ich mindestens einen starken Kaffee, um in den Tag zu starten. Und wenn ich am Wochenende lange weg bin, gibt’s auch mal Energy-Drinks.

 

Warum eine Koffein-Blogparade?

Während ich dies hier schreibe, leere ich eine riesige Tasse Kaffee. Koffein als Thema einer Blogparade ist für mich absolut naheliegend und logisch. Es ist ein so großer Teil meines Alltags, dass ich mich frage, ob es anderen genauso geht. 😉

Prinzipiell stehen Nerds und Geeks im Verdacht, viel Koffein zu konsumieren. Insbesondere Gamern schreibt man zu, dass sie literweise Energy-Drinks trinken, während sie zocken. Die einschlägigen Onlineshops haben teils recht kuriose Produkte mit Koffein (z.B. Koffein-Seife). Dazu kommen die anderen Produkte, die man sich als Koffein-Fan besorgen kann, um die Leidenschaft nach Außen hin zu zeigen: Ketten mit Koffein-Molekül, T-Shirts, Tassen und mehr. Selbst normale Supermärkte haben verschiedene Sorten Cola und Energy-Drinks im Angebot. Inzwischen ist auch Mate-Limonade vielerorts erhältlich. Für besonders große Bedürfnisse gibt es in Drogerien und Apotheken Koffeintabletten. Im Internet kann man Tütchen mit koffeinhaltigem Brausepulver bekommen.

Koffein ist überall. Natürlich gibt es High-End-Produkte, etwa teure Kaffeevollautomaten oder sogar Kopi Luwak („Katzenkaffee“ – brrr). Aber daneben existiert eben auch die billige Plörre aus diesen komischen Automaten, die neben Kaffee noch Tee, Kakao und obskure Suppe anbieten. Koffein ist also Spezial-, aber auch Massenprodukt. Und es gibt eine regelrechte Koffeinkultur. Na, wenn das keine Gründe für eine Blogparade sind. 😉

Die Blogparade

Ich habe hier ein paar Fragen als Denkanstöße für euch. Ihr müsst natürlich nicht alle beantworten. Und ihr müsst auch nicht unbedingt Nerds, Geeks oder Gamer sein, um an dieser Blogparade teilnehmen zu dürfen. Ganz im Gegenteil! Unsere Vorliebe für Koffein vereint uns! 🙂

  • Nennt ihr den Stoff der Götter Koffein oder Coffein? Oder sogar Teein/Thein/Tein? Oder ist euch das egal, solange das Getränk schmeckt?
  • Gibt es ein Koffeinprodukt, auf das ihr nie verzichten könntet? Gibt es eins, das ihr absolut nicht vertragt oder mögt?
  • Habt ihr ein besonderes Ritual zum Konsum? Bereitet ihr das Getränk selbst zu? Wenn ja, wie? Mahlt ihr euren Kaffee mit der Hand, muss euer Mate in der Kalebasse zubereitet werden oder ist alles außer losen Teeblättern Frevel?
  • Verbindet ihr den Genuss von eurem Koffeinprodukt mit besonderen Erinnerungen oder Gefühlen?
  • Habt ihr schon einmal richtig schlechten Kaffee oder Tee gekocht? Vielleicht sogar komplett ungenießbare Mate-Limo selbst hergestellt?
  • Braucht ihr eure Dosis schon beim Aufstehen oder kommt ihr auch ohne aus dem Bett? Könnt ihr euch ein Leben ohne vorstellen?
  • Macht ihr euch Gedanken darüber, ob ihr womöglich weniger Koffein konsumieren solltet?
  • Wie wichtig ist euch

Kurzum: Schreibt einen Post mit eurer ganz persönlichen Koffein-Story. Hinterlasst mir hier einen Kommentar samt Link zu eurem Koffein-Post. Die Blogparade läuft bis zum 8. Dezember 8. Januar – danach werde ich eine Zusammenfassung mit Links zu allen Posts der Blogparade erstellen.

Bitte versucht, keine reine Markenwerbung zu machen. Natürlich könnt ihr den Namen eures Lieblings-Energy-Drinks oder eurer favorisierten Kaffeesorte verraten. Aber wenn es sich liest wie ein gesponserter Werbebeitrag, dann siebe ich euren Post möglicherweise aus.


Bis jetzt haben teilgenommen:

  • Shelly, die ebenfalls nicht auf Koffein verzichten kann.
  • Alexander, der netterweise noch die Werbetrommel rührte. (Danke!)
  • Janina, bei der auf Reisen das „Kaffeemonster“ erwacht.

Hier geht’s zur Zusammenfassung!

8 Gedanken zu „Blogparade: Koffein!

  1. Hi Dorothee,
    nun habe ich deine Aktion bei mir im Blogparaden-Blog unter http://www.blogparade.guru/2016/11/18/blogparade-zum-thema-koffein/ bekannt gemacht. Auch rührte ich eben etwas SocialMedia Trommel. Vielleicht bringt es dir erste Teilnehmer. Es ist schwer zu sagen, worauf meine Leser im Portfolio gerade Lust haben und wenn sich jemand angesprochen fühlen wird, dann schaut er sich diese Blogparade auch an 😉

    Zudem kann ich noch andererorts im Portfolio kurz dazu etwas posten bzw. auch bloggen. Dir kann ich noch empfehlen, das Aktionsende um einen ganzen Monat zu verschieben. Solange kann es dauern, bis alle Leser Bescheid wissen.

  2. Hallo Frau Nerd, für mich gerade eine Zeitreise. Meine erste und bisher letzte Kaffee-Blogparade habe ich 2009 veranstaltet. Koffein ist natürlich immer ein gutes Thema.

    Beste Grüße aus Berlin,
    Arne

  3. Hallo,
    als erstes wünsche ich eine gesundes neues Jahr und entschuldige mich gleich doch nichts zu der Blogparade beisteuern zu können.
    Aber die Erkältung hat mich länger in Beschlag gelegt als ich gedacht hätte und so sind einige Beiträge auf der „Strecke“ geblieben.
    Dennoch liebe Grüße
    Kirsi

Kommentare sind geschlossen.