18 Apr

HubLines Micro-USB Ladegerät

USB-Ladegeräte haben immer nur eine begrenzte Haltbarkeit. Jeder, der sein Smartphone oder Tablet regelmäßig nutzt, kennt das Problem. Ob billig oder teuer – Ladekabel geben einfach irgendwann den Geist auf. Aus diesem Grund kann ich euch heute mein neues Micro-USB Ladegerät von HubLines* vorstellen. 😉

HubLines Micro-USB Ladegerät Schnellladen Adapter Stecker Smartphone

 

 

Mein neues „Ladekabel“

Ich hatte bis vor kurzem mehrere alte Samsung-Ladegeräte aus dem Lieferumfang von Android Tablets und Smartphones in Verwendung. Diese Original-Kabel von Samsung* haben länger funktioniert als die No-Name-Kabel in meinem Bestand. Aber dennoch sind sie inzwischen kaputt. Okay, einer der Stecker ist nun schon über 4 Jahre in Gebrauch und hat sich den Ruhestand wohl verdient.  Es musste jedenfalls ein neues Micro-USB Ladegerät her.

 

Das HubLines Micro-USB Ladegerät

Es gab für mich zwei Hauptgründe, die für das Ladekabel von HubLines gesprochen haben und letztlich ausschlaggebend für meine Kaufentscheidung waren: Output und Form des Steckers.

 

1. Der Output beträgt 2,1 Ampere (also 2100 mA).

Der Output liegt minimal über dem des Ladegeräts, mit dem ich mein Tablet bisher immer geladen habe. Für mich hat es auch gar keinen Sinn, ein schwächeres Ladekabel zu kaufen. In der Produktbeschreibung auf Amazon* steht:

„Dank des hohen Ausgangsstroms von 2,1 Ampere wird Ihr Smartphone oder Tablet bei leerem Akku die erste halbe Stunde lang um bis zu 35 % schneller aufgeladen.“

Das trifft allerdings nur zu, wenn die Elektronik des Geräts wirklich die 2,1 Ampere akzeptiert und nicht die Stromstärke selbstständig (zum Schutz des Akkus) begrenzt. Falls aber sonst ein schwaches Netzteil zum Laden eines ampere-hungrigen Geräts benutzt wird, fällt der Unterschied sofort auf. Ein Beispiel: Das Original-Ladegerät meines Tablets hat einen Output von 2,0 Ampere, das für mein Smartphone nur 1,0 Ampere. Wenn ich das Tablet mit dem schwächeren Stecker lade, dauert das eeeewig. Falls ich währenddessen eine App ausführe, bleibt die Prozentangabe der Ladung stehen oder sinkt sogar – obwohl das Kabel angeschlossen ist. In solchen Fällen hilft nur ein Ladegerät mit einem höheren Ampere-Output, etwa dieses Produkt von HubLines.

 

2. Die Buchse für das Kabel ist oben auf dem Stecker und nicht an der Seite.

Die Steckdose, an der ich nachts mein S5 Mini* lade, liegt etwas ungünstig zwischen zwei Möbelstücken. Bisher habe ich dort die Original-Stecker verwendet. Bei denen befindet sich allerdings die USB-Buchse an der Seite, was einen Knick im Kabel (und somit einen potentiellen Kabeldefekt) bedeutet. Außerdem wird das Kabel so effektiv ein paar Zentimeter kürzer, weil es zuerst um den Stecker herum geführt werden muss. Und irgendwann gibt auch der Kontakt im Stecker auf. Schuld ist die ständige Belastung durch Zug, selbst wenn ich mittels Klebeband oder Sugru die Sache etwas entlastet habe.

Mit dem HubLines Ladegerät dürfte das nicht so leicht passieren. Der Stecker passt perfekt in die Steckdose und das Kabel geht schnurgerade davon weg – ohne Knick oder unnötige Belastung des Steckers.

 

Direktvergleich: Stecker von Samsung (weiß) und HubLines (schwarz).

Direktvergleich: Stecker von Samsung (weiß) und HubLines (schwarz).

 

Das Produkt an sich

Auf Amazon.de kostet das schwarze HubLines Micro-USB Ladegerät derzeit 11,98 €*. Es gibt dort auch dasselbe Produkt in einer weißen Version für denselben Preis*. Weiße Kabel sehen allerdings ziemlich schnell schäbig aus, wenn man sie ein paar Mal in die Tasche oder den Rucksack gesteckt hat. (Finde ich persönlich auch bei den Original-Kabeln eher unschön.) Deshalb habe ich mich bewusst für das schwarze Ladegerät entschieden. Allerdings ist die Oberfläche des Steckers in Glanz-Optik, sodass man wirklich jeden Fingerabdruck sieht. Damit muss man sich schon abfinden. 😉

Im Lieferumfang befand sich, außer dem Kabel und dem Stecker, noch ein kleiner Beutel. Er ist ein bisschen größer als das Ladegerät, sodass ich für unterwegs noch meine kleine Powerbank mit hinein stecken könnte.

 

Lieferumfang: HubLines Ladegerät, Micro-USB-Kabel und kleiner Beutel.

Lieferumfang: HubLines Ladegerät, Micro-USB-Kabel und Transportbeutel.

 

Das HubLines Kabel im Vergleich

Hier noch die Daten zum HubLines Ladegerät sowie zwei älteren (defekten) Samsung-Ladegeräten aus meinem Bestand.

 

  HubLines MSH-TR-071

(ca. 3,9 x 2,2 x 7,7 cm)

Samsung EP-TA10EWE

(ca. 3,6 x 1,9 x 7,2 cm)

Samsung ETA0U81EWE

(ca. 3,6 x 2,3 x 6,5 cm)

Input 100-240 V
Frequenz 50/60 Hz
0,25 A 0,35 A 0,15 A
Output 5,0 V 5,3 V 5,0 V
2,1 A 2,0 A 1,0 A

 

Fazit

Das Kabel lädt subjektiv tatsächlich schneller. Ein kurzer und nicht unter Laborbedingungen durchgeführter Test mit meinem teilweise entladenen Tablet hat gezeigt: Mit dem HubLines Kabel sollte die noch benötigte Aufladezeit ca. 3 Stunden dauern. Ein anderes Kabel, das nur etwa die Hälfte an Ampere aufwies, hätte laut Angabe auf dem Bildschirm ca. 5 Stunden gebraucht. Falls ich mich jemals mit einer Stoppuhr neben mein ladendes Tablet setzen sollte, werde ich die Werte nochmal genau überprüfen. 😉 Mir zumindest reicht das als Beweis für schnelleres Laden.

Während des Ladevorgangs wurde der Stecker übrigens nur lauwarm. Das ist okay – und weit weniger als bei meinem alten Ladegerät. (Sollte ich vielleicht auch mal in den Ruhestand schicken.)

Der Stecker vom Ladegerät  ist etwas höher und größer als meine Samsung-Ladegeräte, was mich aber nicht stört. In die Steckdose passt er gut und ohne zu wackeln oder andere Stecker daneben zu verbiegen. Die „Buchse oben drauf“ ist super und erspart mir und meinen USB-Kabeln unnötige Verrenkungen. Die Klavierlack-Optik ist nicht so ganz meins und wird vermutlich trotz Transportbeutel in meiner Tasche Macken bekommen. Aber ich lege auf das einwandfreie Äußere eines Steckers jetzt auch nicht den größten Wert. 😉

Alles in allem: Das HubLines Micro-USB Ladegerät* ist genau, was ich brauche. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.