02 Apr

Kein Prokrastinationsmontag mehr

In den letzten Monaten bin ich kaum dazu gekommen, etwas anderes als Prokrastinations-Beiträge zu posten. Und das ist problematisch – für mich und mein Blog.

Kein Prokrastinationsmontag mehr

 

 

Warum ich mich entschlossen habe, die Prokrastinationsposts auszusetzen

Mein (neues) Studium nimmt mich ziemlich in Beschlag. Dazu kamen im letzten Jahr auch andere Dinge, die mir viel Zeit geraubt haben. Und gesundheitliche Probleme.

Trotzdem habe ich mich an (fast) jedem ersten Montag im Monat dazu gezwungen gebracht, einen Prokrastinationspost zu basteln. Egal ob es in meinen Terminplan passte oder nicht. Damit wurde mir effektiv die Energie (und auch die Zeit) geraubt, sinnvollere Blogbeiträge zu schreiben. In meinen Entwürfen gibt es noch so einiges, das ich nie fertiggestellt habe, weil ich z.B. pünktlich einen Prokrastinationspost durchziehen wollte. Und das ist jetzt vorbei.

 

Was kommt jetzt?

Das ist eine gute Frage. Geplant sind weitere Tutorials zur Android-Programmierung und auch Arduino. Geplant ist schon seit längerem ein weiterer Post zu WD MyCloud und Raspberry Pi. Geplant sind noch ein paar Tipps und Tricks zu Word, die (nicht nur) für vielschreibende Studierende interessant sein sollten. Geplant ist aber auch, meinen (nicht technischen) Studiengang ein bisschen mehr mit einfließen zu lassen. Mein Ziel ist auch weiterhin, scheinbar unnützes Wissen zu verbreiten. Und davon bietet mein Studiengang sehr, sehr viel. Besonders für Außenstehende. 😉

Was ich davon umsetzen kann, bevor ich unter einer Tonne von Uni-Kram begraben werde? Wer weiß. Aber es kann nur besser werden. 😛

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.