28 Mrz

Osterprokrastination: Bunny Content

So. Es ist immer noch Ostern. Deshalb gibt es komplett unnerdigen Bunny Content zum heutigen Prokrastinationsmontag. Aber hinterher werdet ihr mehr ├╝ber Kaninchen wissen als vorher. ­čśë

 

Osterprokrastination: Bunny Content mit Bunny Hopping

 

Wusstet ihr, dass es wirklich und wahrhaftig H├╝pfmeisterschaften┬ágibt?┬áEs erinnert ein wenig an Hunde-Agility und Miniaturspringreiten. Sind aber alles L├Âffelohren. Und was f├╝r welche…

 

Seht euch zum Beispiel dieses Video an – von der D├Ąnischen Kaninhop Championship 2014:

Ja, das Erste springt 95 cm hoch. Und rennt dann in einer zweiten Disziplin so schnell durch einen Parcours, dass seine Kaninchenführerin kaum hinterher kommt. Das Zweite springt mehr als 210 cm weit. Und das Dritte hüpft unter anderem über einen kleinen Wassergraben.

 

Ähnlich cool sah die Kaninhop Championship 2015 aus:

 

2012 hat Vice im Rahmen der Cute Show ein Video ver├Âffentlicht, bei┬ádem┬áAusschnitte vom┬áRabbit Grand National in Harrogate (Yorkshire, England) gezeigt werden. Gewinnerin Cherie setzte sich gegen Flora, die Nummer 1 aus Schweden, durch. Es ist also kein ausschlie├člich Skandinavisches Ph├Ąnomen. ­čśë

 

Die Medien┬áwollen uns allerdings verunsichern – indem sie behaupten,┬ádass Kaninchen und Hasen nicht┬áunbedingt nur┬ániedliche, harmlose und unschuldige Tiere sind.

Das klassische blutrünstige Hasentier findet sich bei Monty Python.

 

Oder nehmen wir die Buffy-Folge „Once More, with Feeling“. Im Lied „I’ve got a Theory“ singt Anya endlich mal die Wahrheit ├╝ber Kaninchen. (Direkt zum Start von „Bunnies“ geht es hier..)

 

Aber mal ehrlich – selbst wenn sie ├╝ber einen Menschen herfallen, sehen sie immer noch total s├╝├č aus.

 

In diesem Sinne – Frohe Ostern! ­čśë

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.