14 Jun

Kostenloses Herz-Mandala

Ich konnte es natürlich nicht lassen und musste noch eine Mandala-Vorlage basteln. Diesmal mit stilisiertem „echtem“ Herz und dem allseits bekannten Herzsymbol.

Herz-Mandala (mit echtem Herz)

Weiterlesen

10 Jun

Triforce-Mandala – kostenlos zum Download :)

Dem allgemeinen Trend folgend habe ich vor einer Weile meine Mandala-Bücher aus der Schublade geholt. Ich muss zugeben:  Mandalas und co auszumalen ist einfach entspannend. Vor allem, wenn man so viel Stress hat, dass man kaum zum Bloggen kommt.

Also suchte ich in Büchern und im Netz nach schönen Vorlagen und malte, so viel ich konnte. Bis sich mir die Frage stellte: Kann ich eigentlich auch selbst Vorlagen erstellen? – Ja, kann ich. 😉Triforce Mandala zum Download

Weiterlesen

30 Mai

Nerdy Facts: 1557 Dinge, die möglicherweise nur Nerds interessieren

Heute prokrastinieren wir mal wieder mit einem Tumblr Blog, nämlich mit nerdyfacts.tumblr.com! Über 1550 nerdige Fakten aus den Kategorien Comics, Television, Film und Gaming gibt es hier zu lesen. Statt einer langen Vorrede mal direkt eine dieser nerdigen Fakten, nämlich Nerdy Fact #1548:


Weiterlesen

09 Mai

Visions of the Future: Poster von NASA/JPL

Heute gibt es Prokrastination, die zum Träumen und zum Herbeiphantasieren der Zukunft anregen soll: Die Weltraumreiseposter von NASA/JPL. Sooooo schön.

Visions of the Future: Poster von NASA/JPL

Weiterlesen

18 Apr

Classic Programmer Paintings: Coder in Gemälden

Zum heutigen Prokrastinationsmontag präsentiere ich euch ein höchst nerdiges Tumblr Blog: Classic Programmer Paintings. Ja, das sind klassische Gemälde mit Programmierern drin. Ja, ich dachte auch zuerst nur „Häh?“. Aber es macht durchaus Sinn. Seht es euch an.

Classic Programmer Paintings

Weiterlesen

05 Apr

10 weitere geekig-nerdige Seltsamkeiten, die du bei AliExpress kaufen kannst

Oh, AliExpress*! Wunderbar geeignet für Prokrastination, jede Menge WTF-Momente und hin und wieder gut für einen tollen Einkauf. Ich habe bereits in einem anderen Post  10 geekig-nerdige Seltsamkeiten vorgestellt. Inzwischen sind mir aber 10 weitere Dinge begegnet, die es so wohl nur bei AliExpress zu kaufen gibt…

10 weitere geekig-nerdige Seltsamkeiten, die du bei AliExpress kaufen kannst

Weiterlesen

27 Mrz

Nerdige + geekige Ostern: 10mal DIY mit Eiern

Ostersonntag. Tag des bunten Ostereis. Warum nicht einfach mal eine Tardis köpfen statt den immer gleichen pastellfarbenen Eiern? Ich habe hier Ostereier aus zehn nerdigen und geekigen Themenbereichen zusammengetragen. Das sollte als Inspiration genügen. 😉 Also los, schnappt euch ein paar Bastelsachen und sorgt dafür, dass euer Eiervorrat dieses Jahr viel nerdiger und geekiger wird!

Nerdige und geekige Ostern - Ostereier zu nerdigen und geekigen Themen - 10mal DIY mit Eiern

Weiterlesen

18 Mrz

DIY Pi: π zur Perlenkette machen (mit Tutorial)

Ich hab im Internet des öfteren Ketten mit Pi gesehen. Meistens schlichte Bänder oder Ketten mit Anhänger in Form des π, industriell hergestellt. An selbstgemachten Pi-Ketten gibt es nicht so viel. Meist sind das Ketten aus diesen Zahlenanhängern in Metalloptik. Ziemlich cool fand ich die Idee, eine farbliche Codierung zu erstellen und die entsprechenden Ziffern mit unterschiedlichen Perlenfarben darzustellen. Aber selbst wenn ich das toll fand, war mir das ehrlich gesagt viel zu bunt. 😉 Und deshalb habe ich eine einfarbige Perlenkette gebastelt, bei der Pi nicht durch die Farbe sondern die Anzahl der Perlen dargestellt wird.

DIY Pi: Pi zur Perlenkette machen

Weiterlesen

11 Mrz

Visiting Fukushima: How Google Street View lets you walk through the contaminated area

Ich habe eine englischsprachige, etwas abgewandelte Version meines letzten Posts auf medium.com veröffentlicht:

Visiting Fukushima: How Google Street View lets you walk through the contaminated area

Andere Bilder, anderer Text, mehr Links. Seht es euch an und teilt es fleißig weiter. 🙂

11 Mrz

Fukushima: Street View in der Sperrzone

Heute ist das, was oft und kurz als der „Jahrestag von Fukushima“ bezeichnet wird. Fünf Jahre ist es her, dass – beginnend mit dem 11. März 2011 – fast alle von uns mehr oder weniger entsetzt mitverfolgt haben, wie auf eine Naturkatastrophe eine Nuklearkatastrophe folgte. Und wie hilflos und verzweifelt die Bevölkerung dem Ganzen gegenüberstand.

Ein Freund von mir ist vor ein paar Jahren nach Japan geflogen, mit einer Reisegruppe. Die Reisenden mussten zu einem Zeitpunkt auch durch die Präfektur Fukushima fahren. Er erzählte mir, nur wenige würden wissen, dass ein Teil der Reiseroute durch diese Präfektur führt. Auch wenn Fukushima aus mehr besteht als der (gut zwanzig Kilometer großen) Sperrzone um Fukushima Daiichi, wollten sie so Angst bei Bekannten, Verwandten und sogar Teilnehmern verhindern.

Und wer sehen will, wie es um die verlassenen Gebiete steht, kann mit Google Maps und Street View dort hin reisen. Aus der sicheren Distanz ist es so möglich, sich in der Nähe von Fukushima Daiichi und Fukushima Daini umzusehen.

Fukushima Street View

Weiterlesen