25 Apr

Wie du deiner App einen Toast hinzufügst (Android App Tutorial)

In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du deiner Android App einen Toast hinzufügst. Ich gehe davon aus, dass du eine fertige App hast und dir lediglich das bisschen Code fehlt, um Toasts anzuzeigen. Falls du noch keine App hast, gebe ich dir ein Beispiel zum Testen. 😉

 

Wie du deiner App einen Toast hinzufügst

 

Was ist ein Toast?

Toasts sind gewissermaßen kleine Notifier-PopUps. Sie sind (in der Standardform) gerade so groß wie ihr Inhalt und erscheinen nur für einen kurzen Zeitraum. Ein Beispiel: Wenn ich mich mit einem drahtlosen Netzwerk verbinde, wird die erfolgreiche Verbindung und der Name des WLANs kurz mit einem Toast quittiert. Manche Apps nutzen Toasts, um erfolgreiche Logins zu vermelden oder ihre Benutzer zu begrüßen. Es gibt aber noch viele weitere Möglichkeiten, Toasts zu verwenden.

Kurz: Das da unten ist ein Toast. 😉

Einfacher Toast in Android.

Einfacher Toast in Android.

 

Einfacher Toast

Der absolut einfachste Toast, ein simpler Text wie im obigen Beispiel, kommt mit wenigen Zeilen Code aus.

 // Richtigen Context zuweisen
 Context context = getApplicationContext();
 
 // CharSequence mit Text für den Toast erstellen
 CharSequence toastText = "Ich bin ein Toast.";
 
 // Anzeigedauer festlegen: LENGTH_SHORT oder LENGTH_LONG
 int dauer = Toast.LENGTH_LONG;
 
 // Toast erstellen und anzeigen
 Toast toast = Toast.makeText(context, toastText, dauer);
 toast.show();

Ihr habt bei der Anzeigedauer die Wahl zwischen LENGTH_LONG und LENGTH_SHORT. Ich habe die längere Dauer gewählt, um in aller Ruhe einen Screenshot für diesen Post machen zu können. 😉 Am besten probiert ihr die beiden Möglichkeiten aus. Nehmt das, was zu eurer App und eurem Vorhaben passt.

 

 

Beispiel-App mit Toast

Falls ihr eine App zum Testen braucht (oder euer Toast nicht funktioniert), könnt ihr den Code mit einer simplen Beispiel-App testen. Dafür benötigt eure activity_main.xml lediglich einen Button – irgendetwas muss den Toast schließlich auslösen.

Minimale Toast-Test-App.

Minimale Toast-Test-App.

 

Fügt dann in der MainActivity.java am Ende der onCreate folgende zwei Zeilen ein, um den Button zu identifizieren (und als Button zu casten) sowie einen OnClickListener zu setzen:

Button button = (Button) findViewById(R.id.button);
button.setOnClickListener(this);

 

In den onClickListener kommt der Code-Block für den „einfachen Toast“ von oben. Die Methode sieht also bei meinem Beispiel folgendermaßen aus:

@Override
 public void onClick(View v) {

     // Richtigen Context zuweisen
     Context context = getApplicationContext();
 
     // CharSequence mit Text für den Toast erstellen
     CharSequence toastText = "Ich bin ein Toast.";
 
     // Dauer festlegen: LENGTH_SHORT oder LENGTH_LONG
     int dauer = Toast.LENGTH_LONG;
 
     // Toast erstellen und anzeigen
     Toast toast = Toast.makeText(context, toastText, dauer);
     toast.show();
 }

 

Fertig ist die Beispiel-App! Wenn ihr jetzt auf den Button drückt, bekommt ihr den Toast zu sehen.

Der fertige Toast-Test.

Der fertige Toast-Test.

 

 

Strings im Toast

Es ist auch möglich, einem Toast den Wert eines Strings zuzuweisen. Gehen wir davon aus, dass es einen String toast_text in strings.xml gibt.  Dieser String kann allerdings nicht ohne weiteres in Toast.makeText() verwendet werden.

Genausowenig kann toastText einfach  R.string.toast_text als zugewiesen werden. Dabei handelt es sich nämlich nur um eine Ressourcen-ID im Format int. Per getString(R.string.stringname) wird hier gewissermaßen der String „hinter“ dieser ID geholt (mehr dazu hier).

CharSequence toastText = getString(R.string.toast_text);

Werden z.B. lokale Variablen im String-Format verwendet, ist dieser Umweg über getString() nicht erforderlich.

String abc="abcdefg";
Toast toast = Toast.makeText(context, abc, dauer);

Und schon hat deine App ihren eigenen Toast.

 

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Hat es bei dir funktioniert oder hängt dein Programm jetzt irgendwo fest? Hinterlass mir bitte einen Kommentar unter diesem Post! 😉

 



🙂 Klick hier für Bücher zum Thema Android-Programmierung!* 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.