10 Sep

Update für Pokémon GO: Bisasam ist jetzt mein Kumpel

Die neue Version von Pokémon GO ist da und bringt uns mit der Kumpel-Funktion die Möglichkeit, auch einmal Bonbons für seltene Pokémon zu verdienen. Dafür blockt Niantic jetzt Spieler mit gerootetem Smartphone.

Nachtrag: Mehr zur Kumpel-Funktion und den Bonbons in diesem Post. 🙂

Neues Update für Pokémon GO: Bisasam ist jetzt mein Kumpel

Das Update erhaltet ihr wie immer über Google Play, App Store oder anders. Achtung: Falls ihr ein gerootetes Smartphone habt, lest bitte vor einem Update den nächsten Abschnitt.

 

Was ist neu bei Pokémon Go?

Änderungen und Neuheiten laut Niantic:

„Buddy-Pokémon implementiert: Trainer können jetzt eines ihrer Pokémon zu ihrem Buddy machen. Ein Trainer kann Bonbons von seinem Buddy-Pokémon erhalten, indem er eine bestimmte Entfernung läuft.“

Juhuuuuu! Vielleicht kann ich dann irgendwann mein Bisasam und mein Glumanda entwickeln. Für beide habe ich nämlich hier noch keine Nester gefunden.

„Die Auswahl kleinerer Pokemon auf dem Bildschirm wurde erleichtert.
Das Problem, das Eier manchmal schlüpfen, ohne, dass die Animation angezeigt wird, wurde behoben.
Verbesserte Leistungsstabilität: Wenn ein Gerät zwischen Netzwerken wechselt, lässt dies die App nicht mehr hängen bleiben oder die Aktualisierung stoppen.
Pokémon GO Plus unterstützt.“

So weit, so normal. Aaaaber…..

„Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, Bots und Scraper aus Pokémon GO zu eliminieren. Gerootete oder Jailbreak-Geräte werden von Pokémon GO nicht unterstützt. Denkt daran, Pokémon GO aus dem offiziellen Google Play Store oder iTune App Store herunterzuladen.“

Niantic arbeitet also massiv daran, Bots und andere Cheater auszuschließen. Spieler mit (aus welchen Gründen auch immer) gerootetem Smartphone gucken jetzt in die Röhre. Laut diversen Reddit-Usern gilt das auch für Smartphones mit Custom ROM (siehe z.B. hier). Ebenfalls nicht zu funktionieren scheint rootcloak (siehe hier).

 

So funktioniert das Buddy- bzw. Kumpel-System von Pokémon Go*

Zunächst: Ich habe mir das Update erst vorhin installiert und werde erst morgen wirklich damit herumlaufen können. Aber ich kann euch zumindest schon zeigen, wie ihr den Kumpel aktiviert.

  1. Profil aufrufen, rechts die Menütaste antippen.
  2. Auf „Kumpel“ tippen.
  3. Für ein Pokémon entscheiden.

Das war’s auch schon.

Das Kumpelmon wird ab jetzt im Profil angezeigt. Einmal darauf tippen, dann wird in einem neuen Screen der aktuelle „Kilometerstand“ angezeigt.

Bisasam und mein Avatar können jetzt in Ruhe eine Runde Pokémon GO spielen gehen

Bisasam und mein Avatar können jetzt in Ruhe eine Runde Pokémon GO spielen gehen.

Die Bonbonmenge variiert! Bei Bisasam gibt es 1 Bonbon pro 3 km zurückgelegte Strecke, für ein Tauboga gibt es das Bonbon z.B. schon nach 1 km. Wenn ihr den Kumpel wechselt, wird der Zähler zurückgesetzt – der Kilometerstand wird nicht gespeichert.

Kilometerstand: Bisasam will 3 km Auslauf für 1 Bonbon

Kilometerstand: Bisasam will 3 km Auslauf für 1 Bonbon.

Etwas enttäuschend ist zumindest für mich die Umsetzung des Kumpel-Pokémons im Hauptbildschirm bzw. der Karte. Bisasam hoppelt nicht auf seinen kurzen Stummelbeinchen neben meinem Avatar her. Es wird lediglich durch einen kleinen wackelnden Bisasam-Avatar neben meinem Avatarbild links unten in der Ecke dargestellt.

 

Nunja. So kriegt man halt Bonbons.

Alles in allem ist die Kumpel-Funktion ein niedliches Feature, das mir hoffentlich irgendwann mal genug Bonbons einbringen wird, damit ich mein Bisasam entwickeln kann. Oder eins der anderen Pokémon, die ich aus Eiern und nicht aus freier Wildbahn habe…

Ich hatte mir trotzdem etwas mehr Kumpelmon-Action gewünscht. Nicht nur das riesige Bisasam in meinem Profil und den winzigen Bisasam-Avatar in der Hauptansicht. Vielleicht kommt da ja noch etwas mehr, irgendwann.

Ich werde morgen mal mein Kumpel-Pokémon ausführen und sehen, was passiert.